Aktuelle Informationen
rund um Immobilien

Weniger Baugenehmigungen in NRW

-lnw- Düsseldorf - Schlechte Nachrichten für Wohnungssuchende in Nordrhein-Westfalen: Die Kommunen haben im vergangenen Jahr deutlich weniger Wohnungen zum Bau freigegeben. Die Bauämter erteilten Genehmigungen für knapp 52 500 Wohneinheiten, ein gutes Fünftel weniger als 2016, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag mit. Auch 2015 war die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen höher als 2017.

Den zahlenmäßig größten Rückgang gab es bei der Genehmigung von Wohnungen in neuen Mehr­familienhäusern. Ihre Zahl sank 2017 auf gut 26 700, im Jahr zuvor waren es noch gut 5000 mehr. Die Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser fielen mit knapp 13 000 auf den niedrigsten Stand der vergangenen zehn Jahre. Die Gründe für den Rückgang sind vielfältig. Wohnungswirtschaft und Kommunen verweisen aber vor allem auf den Mangel an Bauland.

Quelle: Westfälische Nachrichten

Nach oben scrollen