Aktuelle Informationen
rund um Immobilien

Echte Potentiale erkennen

Immobilienspezialist Julian Peveling weiß, dass es bei dem Verkauf eines Hauses nicht nur auf eine gute Präsentation ankommt: Er hat einen Blick für die wahren Potentiale in der Grundstücksentwicklung und berichtet in seiner Kolumne von aktuellen Erlebnissen.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint: Ältere Häuser bieten nicht nur einen ganz eigenen Wohncharme, sondern manchmal auch ganz besonderes Potential. So individuell hier jede einzelne Immobilie ist, so unterscheiden sich auch die persönlichen Wünsche der Besitzer: Mal soll das Haus von einer jungen Familie gekauft, für die Zukunft erhalten und liebevoll renoviert werden. Andere wiederum möchten einfach schnell verkaufen oder manchmal haben die Besitzer auch gar keine Vorstellung, welche Möglichkeiten es beim Immobilienverkauf gibt. 

Bei der Suche nach der passenden Vermittlungsstrategie hat mich eine Kollegin mit ins Boot geholt. Gerade hat sie das ältere Haus einer Seniorin für eine Preiseinschätzung besichtigt. Gemeinsam mit ihren Kindern möchte die Frau das 70 Jahre alte Haus mit einem 800 m² großem Grundstück verkaufen. Ich schaue mir im ersten Schritt einmal genau an, welche Möglichkeiten es hier gibt und stelle schnell fest, dass sich das Grundstück sehr gut für eine Nachverdichtung eignet. Damit die Verkäuferin einen Eindruck davon bekommt, was genau das für sie und die Zukunft ihres Grundstückes bedeuten kann, kontaktieren wir einen Architekten aus unserem Netzwerk. Dieser prüft für uns die baulichen Möglichkeiten und erstellt einen ersten Entwurf: Dieses Grundstück bietet Potential für acht neue Eigentumswohnungen und so wird es auch für den Verkauf an Projektentwickler und Bauträger attraktiv.

In einem gemeinsamen Termin mit der Seniorin und ihren Kindern stellen meine Kollegin und ich jetzt die möglichen Vermittlungswege vor. Dafür sehen wir uns auch die besonderen Vorzüge des Einfamilienhauses und die häufigen Wünsche von Käufern an. Platz genug bietet das Eigenheim für eine Familie. Die Raumaufteilung mit eher kleineren Schlafzimmern trifft vielleicht nicht mehr den Geschmack der aktuellen Zeit – mit ein paar leichten baulichen Anpassungen lassen sich aber große und gemütliche Zimmer herrichten. Auch das gepflegte Badezimmer ist nicht mehr ganz zeitgemäß, dafür wurde die Heizung bereits erneuert.

Doch auch die Option, auf dem Grundstück neue Eigentumswohnungen entstehen zu lassen, gefällt der Verkäuferin. Und sie entdeckt für sich die ungeahnte Möglichkeit, eine dieser Eigentumswohnungen zu erwerben, in der lieb gewonnenen Nachbarschaft zu bleiben ohne sich weiterhin um das große Haus und den weitläufigen Garten kümmern zu müssen. Und so entscheidet sie sich, dass wir ihr Haus und Grundstück mit dem Entwurf des Architekten Projektentwicklern und Bauträgern anbieten.

Egal, ob eine Immobilie in Oelde oder Sprakel verkauft werden soll – gemeinsam mit meinen Kollegen der Sparkassen Immobilien GmbH prüfen wir immer genau, welcher Vermittlungsweg das bestmögliche Potential bringen kann. Wir zeigen den Eigentümern dann die verschiedenen Möglichkeiten auf und am Ende entscheidet jeder Verkäufer für sich, wie und an wen er sein Eigenheim verkaufen möchte.

Nach oben scrollen